Die Werkstadt in bewegten Bildern

In ganz Wien finden Werkstätten statt. Tausende Kinder und Jugendliche diskutieren miteinander über unsere Stadt und bringen ihre Ideen, Wünsche und Vorstellungen zum Ausdruck. Hier erhältst du ein paar Eindrücke, was junge WienerInnen beschäftigt. Und wie aus diesen Ideen eine Strategie werden soll.

Was junge WienerInnen beschäftigt

Über 1300 Werkstätten haben in ganz Wien stattgefunden. Welche Themen die Kinder und Jugendlichen dieser Stadt beschäftigen, sehen Sie in diesem Animationsfilm.

Die Autogerüche sind nicht so toll

Im Kindergarten der Kinderfreunde in der Seestadt erzählen Kinder anhand eines Modells, was ihnen wichtig ist: Abenteuer stehen dabei ganz weit oben!

In Wien gefällt mir die Freiheit

In der VHS Meidling diskutieren Jugendliche, die ihren Pflichtschulabschluss machen,  über das Leben in Wien. Sie wünschen sich mehr Integration und weniger Rassismus.

Mehr Kinderärzte

Im Familienzentrum in der Seestadt besprechen Familien das Leben in Wien. Ein leistbarer Öffentlicher Verkehr, Kindergarten ab 1 Jahr und viele Spielplätze sind große Bonuspunkte.

Museen sind schon was Schönes

Bei der Lehrlingskonferenz gestalten Lehrlinge ihre Stadt der Zukunft mit. Sie diskutieren mit Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky über ihre Vorstellungen und Ideen von und für Wien.

Es gibt genug zu essen

Start Wien – das Jugendcollege ist ein Bildungsangebot für junge AsylwerberInnen. Bei der Werkstadt Junges Wien sprechen die Jugendlichen über ihre Eindrücke und Anliegen.

Mehr Indoor-Hallen

Jugendliche vom Jugendtreff Arthaberbad diskutieren über Wien. Sie sprechen über Möglichkeiten, Lehrstellen und Arbeit zu finden und darüber, was ihnen in der Stadt noch fehlt.

Wohnungen sind zu teuer

In der Bildungswerkstatt von Interface beschäftigen sich Jugendliche mit den Vor- und Nachteilen von Wien. Besonders beliebt die Wiener Öffis…

Mehr Orte nur für Mädchen

Die Jugendlichen des Jugendtreffs JUST Wienerberg stehen auf ihren Bezirk und auf ihr Jugendzentrum. Sie wissen aber auch, woran man noch arbeiten muss.

Wien braucht 100 Fußballfelder

Kinder des Kindergartens Rosenackerstraße mögen schwimmen, spazieren, Fahrrad und Roller fahren..nur die Zigaretten am Boden finden sie nicht gut.

Die Jugendlichen beschäftigen

Jugendliche im Spacelab kreativ in Favoriten beschäftigen sich mit den guten und nicht so guten Seiten von Wien und bringen ihre Sicht auf die Stadt zum Ausdruck.

Mehr Rechte für Kinder

Die Werkstadt Junges Wien macht Station bei den Roten Falken in Ottakring. Die jungen Wiener_innen haben viel zu sagen und jede Menge Ideen für die Zukunft.

Die Mistkübel tiefer hängen

Die Kinder des Horts Höfftgasse stehen auf saubere Spielplätze, Schönbrunn und Schwimmbad. Aber sie haben auch einige Vorschläge, wie Wien noch schöner werden könnte.

Auf die Kinder achten

Die Kinder der Ganztagsvolksschule Rosa Jochmann in Simmering beteiligen sich an der Werkstadt Junges Wien – mit großer Begeisterung und vielen guten Ideen.

Friedlich miteinander leben

Jugendliche im Simmeringer Jugendzentrum Si:Ju disktuieren mit Stadtrat Jürgen Czernohorszky über Wohnen, Verkehr, Arbeit und Freizeit in Wien.

Roller statt Autos

Mit Kiddy & Co im Park verraten Kinder und Jugendliche, was ihnen an Wien besonders gut gefällt und was sie noch verändern würden.

Menschen mögen, wie sie sind

Die SchülerInnen NMS Rzehakgasse in Simmering sind Fans von Wäldern, Spielplätzen und Gärtnereien…nur die Parks finden sie zu klein.

Meinungsfreiheit zählt

Jugendliche im Jugendtreff Pfarrgasse diskutieren über das Leben in Wien: Was ist gut, was wünschen sie sich noch.

Wien braucht mehr Grünflächen

Die SchülerInnen der Polytechnischen Schule Stromstraße und sammeln ihre Ideen zur Stadt und diskutieren Pro und Contras.

Was sich die Jüngsten wünschen

Die Kinder im Kindergarten St. Brigitta erstellen einen Plan von ihrem Grätzl: Sie mögen Bäume zum Klettern und Spielplätze, den Müll aber nicht.

Die Geisterbahn im Prater – top!

Im Kindergarten Eduard Kittenbergergasse gibt’s viele Ideen: mehr Indoorspielplätze und coolere Rutschen sind nur zwei davon.

Basketball-Körbe hängen zu hoch

Im Kindergarten Lustkandlgasse haben die Kleinsten Spaß bei der Werkstadt. Ihre Favoriten sind: Sandkasten, Fußballkäfige und Hängematte.

Mehr Bäume, weniger Plastik

Die SchülerInnen der  Schule im Park in der Währinger Straße mögen Spielplätze, Kino und Schwimmbäder…

Zu viele Autos – zu wenig Radlwege!

Die Werkstadt besucht Kinder der Kinderklinik im AKH. Sie erzählen, was ihnen gefällt und was sich noch verbessern könnte.

Daumen hoch für die Wiener Parks

Bei Back Bone tauschen sich Jugendliche bei der Werkstadt über Gutes und Nicht-so-Gutes in unserer Stadt aus.

Wow – Wien-Modelle im Zeitraffer!

SchülerInnen der Polytechnischen Schule 3; Maiselgasse 1 im dritten Bezirk setzen ihre Visionen zu Wien in Modelle um.

Umweltschutz ist wichtig

Die Schüler_innen der Zwi Perez Chajez Schule im 2. Bezirk mögen die Öffis und den Augarten. Nur um die Umwelt machen sie sich Sorgen ….

Bäume statt Parkplätze

Den Jugendlichen der Jungschar St Thekla gefällt vieles in Wien und manches nicht so. Bei der Werkstatt erzählen sie, was sie beschäftigt.

Wien hat eine große Vielfalt

Area52 veranstaltet eine Werkstatt – junge Gamer_innen erzählen, was Sie in Wien gut finden und was noch besser werden könnte.

Für die Zukunft kämpfen

Eine Werkstatt in der wienXtra-kinderinfo. Die kleinen Teilnehmer_innen beschäftigen sich mit großen Themen.

Willkommen im MIHO

Bei der Werkstatt im Jugendtreff MIHO diskutieren Jugendliche über ihr Grätzl, die Stadt und was sie sonst noch so bewegt.

Auf die Umwelt achten

Die SchülerInnen der Leopoldschule und der OVS Hütteldorf wissen, was sie an Wien toll finden und was sie sich wünschen.

Werkstadt trifft Kindervorlesung

Bei der 74. ZOOM Kindervorlesung spricht Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky mit Volksschulkindern über ihre Ideen für Wien.

Die perfekte Stadt?

Die Werkstadt macht Halt im Jugendzentrum Hirschstetten. Jugendliche erzählen, was in Wien passt und was noch besser laufen könnte.

Wien braucht einen Strand

Im Rahmen der Werkstadt Junges Wien haben Jugendliche ihre Wünsche und Eindrücke zu Wien in ein Video gepackt.

Das ist die Werkstadt Junges Wien

Kinder und Jugendliche diskutieren mit Jugendstadtrat Jürgen Czernohorscky über Wien – was ist gut, was geht besser…

Der Auftrag

Jugendstadtrat Jürgen Czernohorszky lädt alle Kinder und Jugendlichen Wiens ein, bei der Werkstadt Junges Wien mitzumachen und die Stadt, in der sie leben, aktiv mitzugestalten.

Von der Werkstadt zur Strategie

In 14 Schritten entsteht aus den Anliegen von tausenden Wiener Kinder und Jugendlichen eine neue Kinder- und Jugendstrategie.