Konferenz der Kinder und Jugendlichen

Bei der Konferenz am Tag der Kinderrechte wurden den über 200 delegierten Kindern und Jugendlichen erstmals konkrete Maßnahmenvorschläge für die Kinder- und Jugendstrategie vorgelegt: von Maßnahmen zur Begrünung der Stadt über mehr Mitgestaltungsmöglichkeiten bei Bildungsräumen oder Spielplätzen bis hin zur besseren Berücksichtigung von Kinderinteressen im öffentlichen Verkehr reichten die Vorschläge, die der kritischen Betrachtung von Kindern und Jugendlichen unterzogen wurden. Sie konnten ihre Meinung zu 45 neuen Maßnahmenvorschlägen äußern und jene Maßnahmen auswählen, die ihnen am wichtigsten sind.

Dieses Feedback wird nun in den Entwurf der Kinder- und Jugendstrategie eingearbeitet, danach wird sie in den politischen Entscheidungsprozess eingebracht und auch öffentlich präsentiert. Beschlossen werden soll die erste Wiener Kinder –und Jugendstrategie im Frühjahr 2020. Nach der Beschlussfassung wird auch die Umsetzung der Strategie sowohl von den Kindern und Jugendlichen als auch einem Fachbeirat begleitet.

 

Foto: PID/Markus Wache